Drucken
Zugriffe: 2194

MSA Zugzwang 82 gewinnt Vorrunde

Zum ersten Mal in der Geschichte unseres Vereins haben wir am Dienstag, den 25. Januar eine Vorrunden-Gruppe der Münchner Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaft ausgetragen. Etwas schade war, dass uns die Spielleitung eine von zwei systembedingten Dreiergruppen zugewiesen hat, so dass die Kapazität des Spiellokals nicht voll ausgeschöpft werden konnte. Die Tische wären für eine Vierergruppe gut gestanden.

Das kleine Turnier begann für uns recht gut. Denn eine gute halbe Stunde vor Spielbeginn waren sechs Spieler, und mit Viktor sieben Spieler anwesend. Boris und Werner verzichteten, so dass wir in der Besetzung Mauro Bonacci, Thomas Hiereth, Neuzugang Stefan Popovici und Stephan Hösl spielen konnten. Die Gegner waren SG Aschheim-Feldkirchen-Kirchheim und SC Garching 1980 V.

Wir konnten gleich in der ersten Begegnung gegen die keinesfalls schlecht aufgestellten Aschheim-Feldkirchen-Kirchheimer mit 4:0 gewinnen. Der zweite Kampf gegen Garching V war dann nicht so deutlich. Stephan verlor seine Partie, dann gewannen Mauro und Stefan, so dass es 2:1 für uns hieß. Die Stellung von Thomas sah nicht besonders gut aus. Aber mit bereits sicheren 2:2 und dem Brettsieg von Mauro an Brett 1 hätten wir selbst bei einem 4:0 von Garching gegen Aschheim-Feldkirchen-Kirchheim bei gleichen Mannschaftspunkten, Brettpunkten, Mannschaftssiegen und Brettsiegen noch im direkten Vergleich dank besserer Berliner Wertung die Nase vorne gehabt. Aber Thomas zeigte Kämpfer-Herz und konnte seine Partie noch Remis halten. Damit waren wir Gruppensieger und im direkten Aufeinandertreffen von Garching und Aschheim-Feldkirchen-Kirchheim ging es nur noch um den zweiten Platz mit einer dünnen Chance auf ein Weiterkommen im Quervergleich mit den anderen Gruppenzweiten. Hier setzte sich Aschheim-Feldkirchen-Kirchheim gegen Garching mit 3,5:0,5 durch.

Nochmal ein Wort zur Situation vor Turnierbeginn. Dass sich sieben Spieler vor Spielbeginn eingefunden haben zeigt, dass durchaus Interesse in unserem Verein an solchen Veranstaltungen da ist, wenn die Veranstaltung unmittelbar vor der Tür steht. Eine zweite Mannschaft scheint möglich gewesen zu sein und hätte eine weitere strategische Option eröffnen können.

Hier das Ergebnis in zwei Tabellen:

2

 

MSA Zugzwang 82

()

-

 

SG Aschheim FK

()

4-0

 

1

 

Bonacci,Mauro,Dr.

()

-

 

Vischer,Dieter

()

1-0

 

2

 

Hiereth,Thomas

()

-

 

Damaske,Ronny

()

1-0

 

3

 

Popovici,Stefan

()

-

 

Tobisch,Armin

()

1-0

 

4

 

Hösl,Stephan

()

-

 

Hecht,Hanspeter

()

1-0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2

 

Garching 1980 V

(0)

-

 

MSA Zugzwang 82

(2)

1½-2½

 

1

 

Renfordt,Johannes

(0)

-

 

Bonacci,Mauro,Dr.

(1)

0-1

 

2

 

Koch,Christoph

(0)

-

 

Hiereth,Thomas

(1)

½-½

 

3

 

Stempfle,Tobias

(0)

-

 

Popovici,Stefan

(1)

0-1

 

4

 

Stöle,Alexander

(0)

-

 

Hösl,Stephan

(1)

1-0

 

 

2

 

SG Aschheim FK

(0)

-

 

SC Garching 1980 V

(0)

3½-½

 

1

 

Vischer,Dieter

(0)

-

 

Renfordt,Johannes

(0)

½-½

 

2

 

Damaske,Ronny

(0)

-

 

Koch,Christoph

(½)

1-0

 

3

 

Tobisch,Armin

(0)

-

 

Stempfle,Tobias

(0)

1-0

 

4

 

Hecht,Hanspeter

(0)

-

 

Stöle,Alexander

(1)

1-0

 

Endstand:

Rang

Mannschaft

1

2

3

Man.Pkt.

Brt.Pkt.

1.

MSA Zugzwang 82

**

4

4-0

6.5-1.5

2.

SG Aschheim FK

0

**

2-2

3.5-4.5

3.

SC Garching 1980 V

½

**

0-4

2.0-6.0

Der MSA Zugzwang 82 wird damit noch zweimal antreten. In der Zwischenrunde (7. bis 11. Februar) und dann entweder in der Endrunde um den Turniersieg oder in der kleinen Finalrunde um Platz 5 (21. bis 25. Februar).