Drucken
Zugriffe: 721

From Monday 26.09 to Monday 03.10, the annual Offene Internationale Schachturnier (OIS) took place in Unterhaching. 149 motivated players competed in two tournaments, 83 in class A and 66 in class B (<1800 DWZ). MSA Zugzwang was represented by three players in class A and five in class B.

Everyday in the late afternoon, the cozy neighborhood of Unterhaching was invaded by a horde of chess players that fought to the last breath of their king. Sunday was a particularly demanding day with one game at 10 o´clock and another one at 16 o´clock.

In class A, GM Yuri Solodovnichenko (DWZ 2588) dominated without rival the tournament with 8 wins and 1 draw, and made some easy 1100 euros. The second GM Egor Krivoborodov finished at 1.5 points.

In class B, T. Post (DWZ 1739), who had no rival up to Sunday, made some finger mistakes on his 8th game, allowing six players to compete for the tournament victory on the last day. Finally, he restored the order of things and won the B-tournament.
 

GM Yuri Solodovnichenko
7th Round: Sven fighting; (hidden) Kadir trying to win on time
7th Round Oleksiy strolling around
9th Round: Tense final on 3 boards class B; Boris on board 4

 

Anm. der Redaktion - Auto generierte Übersetzung für die Leitkulturler

Von Montag 26.09 bis Montag 03.10 fand in Unterhaching der jährliche Offene Internationale Schachturnier (OIS) statt. 149 motivierte Spieler konkurrierten in zwei Turnieren, 83 in Klasse A und 66 in Klasse B (<1800 DWZ). MSA Zugzwang wurde von drei Spielern der Klasse A und fünf in der Klasse B vertreten.

Jeden Tag am späten Nachmittag wurde die gemütliche Nachbarschaft von Unterhaching von einer Horde von Schachspielern überfallen, die bis zum letzten Atemzug ihres Königs kämpften. Der Sonntag war ein besonders anstrengender Tag mit einem Spiel um 10 Uhr und einer um 16 Uhr.

In der Klasse A dominierte GM Yuri Solodovnichenko (DWZ 2588) ohne Konkurrenten das Turnier mit 8 Siegen und 1 Unentschieden und machte einige einfache 1100 Euro. Der zweite GM Egor Krivoborodov beendete bei 1,5 Punkten.

In der Klasse B machte T. Post (DWZ 1739), der bis Sonntag keine Konkurrenz hatte, einige Fingerfehler auf seinem 8. Spiel, so dass sechs Spieler am letzten Tag um den Turniersieg konkurrieren konnten. Schließlich restaurierte er die Ordnung der Dinge und gewann das B-Turnier.