Bild

Vom 25. bis zum 27 fand ein kleines, aber durchaus ansprechendes Turnier für Jugendliche statt, welches der MSA Zugzwang 82 mit getragen hat. Geleitet wurde es von Viktor (Spieltage 1 und 3) und Martin B. Unterstützung leisteten bei der Betreuung Erwin Neuwardt und Yilmaz Kutlu (beide BEK).

Ziel war es, ein DWZ-gewertetes Turnier im Frühjahr unter guten Turnierbedingungen zu etablieren. 

Von den 11 angetretenen Teilnehmern war der Damenanteil mit gut 27% doch erstaunlich hoch. Einige nahmen das Turnier als willkommene Vorbereitung für die Bayerische Jugendeinzelmeisterschaft, die eine Woche darauf stattfand (Pierre berichtete bereits) mit.

Leider erkannten die Zugzwängler diese Gelegenheit nicht. Vom mitveranstaltenden Verein nahm niemand als Spieler teil.

Die Räumlichkeiten erwiesen sich als durchweg turniergeeignet, die Spieler und Spielerinnen als echte Profis. Die Turnierruhe war stets gewährleistet, ich musste in keinem Fall ermahnend einschreiten.

Neben dem eigentlichen Spielsaal gab es einen abgetrennten Analyseraum, wo auch die Erwachsenen Betreuer Platz fanden. Neben dem Analysieren wurde dort auch gespielt (wo Schachspieler und -bretter sind, wird geblitzt), auch für den Turnierleiter neue Schachvarianten wurden ausprobiert. So kennt er jetzt u.a. den Unterschied zwischen Geister- und Phantomschach.

Es ist übrigens auch nur ein Gerücht, dass Jugendliche zu schnell spielen: Am zweiten Spieltag musste ich zweimal mitschreiben; die Spieler haben sich nichts geschenkt. Die Partie Oleksandr gegen Sofie wurde genauso wie die Runde darauf Sofie gegen Jan in höchster Zeitnot entschieden. 

Erfreulich ist, dass mit Jason (den man übrigens nicht Dschäisn spricht) vom SC Garching ein Spieler das Turnier gewann, der am 25. März seine erste Turnierpartie gespielt hatte. Die Favoriten Jan (SK Südost) und Oleksandr (SC Tarrasch) landeten auf den Plätzen 2 und 3. Sofie K. (ebenfalls SC Tarrasch) kam als bestes Mädchen auf Platz 4.

In den Mittagspausen wurden die Teilnehmer (Jugend wie Erwachsene) mit einem kostenfreien Snack (Würstel etc.) versorgt. Vielen Dank an Yilmaz vom BEK für die Organisation. 

Als Fazit ist festzuhalten, dass das alle Beteiligten sich eine Fortsetzung wünschen. Jeder hatte eine gute Zeit. Auch die Jüngsten hatten, wenn sie fertig waren, keine Langeweile.

Martin Bauer

Bild

 

Die offizielle DWZ-Auswertung steht im Netz.

 

Hier die Fortschrittstabelle:

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 5. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer ELO NWZ 1 2 3 4 5 Punkte Buchh SoBerg
1. Brozio,Jason     7s0 + 6w1 5s1 4w1 4.0 12.5 10.00
2. Komarov,Jan 1564 1393 11s1 7w½ 8s1 4s1 3w½ 4.0 11.5 8.50
3. Chernilovskyy,Ole   1669 10w1 5s1 4w0 7s1 2s½ 3.5 14.0 9.00
4. Klenk,Sofie   1075 9w1 6s1 3s1 2w0 1s0 3.0 15.0 7.50
5. Joebges,Julia   1052 8s1 3w0 7s1 1w0 10s1 3.0 13.0 6.00
6. Müller,Kevin     + 4w0 1s0 9w1 8s1 3.0 12.0 5.50
7. Joebges,Nico   1034 1w1 2s½ 5w0 3w0 11s1 2.5 14.5 6.00
8. Schelle,Michael     5w0 9s1 2w0 11s1 6w0 2.0 11.5 2.00
9. Frowein,Julia     4s0 8w0 10w1 6s0 + 2.0 10.0 2.50
10. Shamsinejad,Bobby   796 3s0 11w1 9s0 + 5w0 2.0 10.0 2.00
11. Müller,Daniel     2w0 10s0 + 8w0 7w0 1.0 11.0 1.00

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK