Liebe Schachfreunde,

ein anstrengendes und erfolgreiches Wochenende liegt hinter der 1. Mannschaft. Anstrengend, weil der Großmeister Gerry H. die Hauptlast der Organisation zu tragen hatte – auch wenn der Vorstand dankenswerterweise tatkräftig beim Aufbau mithalf. Allerdings gelang es ihm (dem Käptn), nach langer vergeblicher Suche ein Spiellokal zu finden, das keine Wünsche offen ließ – und zwar den Prunksaal in der Kerschensteiner Berufsschule! Dank geht an die Stadt München für die kostengünstige Bereitstellung eines so gelungenen Ambientes!

Photo: Martin Bauer

So stellte Schiedrichter Ostermeier gleich eingangs fest, dass die Raumhöhe ausreichend sei – wer hätte das gedacht, bei geschätzten 8 Metern Raumhöhe... generell gehen dem Käptn Hertneck in letzter Zeit allerdings allzu Regel- und detailverliebte Schiedsrichter mit gutgemeinten Ratschlägen (bitte benutzen Sie einheitliche Schreibunterklagen für die Partieformulare...) eher auf die Nerven, und es wäre jenen Regelkundigen zu empfehlen, selbst einmal für die Organisation einer Runde verantwortlich zu sein, um zu bemerken, wie viel Arbeit damit verbunden ist!

Auf den Verlauf der Wettkämpfe möchte ich wegen allgemeiner Entkräftung nicht allzu intensiv eingehen, aber es sei verraten, dass alle vier Begegnungen sich hart an der 4:4 Grenze bewegten. Strahlender Sieger des Wochenendes war der SC Forchheim unter Mannschaftsführer FM Heidrich, während das Team Bindlach Aktionär mit 0:4 Punkten (aber 7 Brettpunkten) ein rabenschwarzes Wochenende erwischte.

Photo: Martin Bauer

Auf Zugzwangseite war Käptn Hertneck sehr zufrieden mit der Mannschaftsleistung von 3 aus 4 Mannschaftspunkten, zumal er selbst wieder mal nur ein mageres halbes Pünktchen zum Erfolg beisteuerte. Besonders hervorzuheben waren die Leistungen von Stefan K, Falk H, vor allem aber unserem Bernardus! Sieht man sich seine Ergebnisse der letzten Jahre an, so war von 2011 bis 2013 eine gewisse Schwächephase erkennbar, die wohl niemanden mehr als ihn selbst (der ja sehr ehrgeizig an sein Hobby herangeht) frustriert hat:

Saison 2010 / 2011

Elo 2176              ½            1             1             0             1             1             ½            ½            ½            6 aus 9

Saison 2011 / 2012

Elo 2099              ½            ½            1             ½            0             1             ½                                          4 aus 7

Saison 2012 / 2013

Elo 2149              ½            ½            0             ½            ½            1             0             ½                           3½ aus 8

Trotzdem hat der Käptn eisern an ihm festgehalten und nun plötzlich die wundersame Wiedergeburt: am letzten Wochenende holte er mit guter Vorbereitung und sehr starkem Spiel volle 2 Punkte – und das immerhin in der 2. Bundesliga, wo die Gegner zumeist ELO-Stärker sind als er! Schon lang nicht mehr habe ich bei der abendlichen Analyse so einen glücklichen Spieler in der Mannschaft gesehen! Nachdem Bilder oft mehr als tausend Worte sagen, lasse ich an diesem Punkt eines sprechen:

 

 

Der Marathonläufer rennt erschöpft aber glücklich ins Ziel! Und mit ihm die Mannschaft, denn am Samstag hätten wir bei Remis den Kampf verloren, und am Sonntag nur unentschieden gespielt! Doch so stehen wir in der Tabelle auf einem angenehmen vierten Platz!

http://www.schachbund.de/SchachBL/bedh.php?liga=2blo

Die Einzelergebnisse lauten nach amtlicher Statistik wie folgt:

MSA Zugzwang              4 - 4 SC Forchheim             
 1 Kindermann,Stefan      ½ : ½ Jirovsky,Milos          1
 2 Bromberger,Stefan      ½ : ½ Mons,Leon               2
 3 Hertneck,Gerald        ½ : ½ Rupprecht,Andreas       4
 5 Lammers,Markus         0 : 1 Seyb,Alexander          5
 6 Hoffmeyer,Falk         ½ : ½ Heidrich,Manfred        6
 7 Krklec,Daniel          ½ : ½ Doeres,Hans-Juergen     8
 8 Boric,Elena            ½ : ½ Bartsch,Berthold        9
 9 Gerstner,Bernhard      1 : 0 Herrmann,Jens          15
Bindlach-Aktionär         3½-4½ MSA Zugzwang             
 2 Petr,Martin            ½ : ½ Kindermann,Stefan       1
 3 Heinz,Axel             ½ : ½ Bromberger,Stefan       2
 5 Cech,Pavel             1 : 0 Hertneck,Gerald         3
 6 Krensing,Jan           0 : 1 Lammers,Markus          5
 7 Wall,Gavin             0 : 1 Hoffmeyer,Falk          6
 9 Stips,Felix            ½ : ½ Krklec,Daniel           7
12 Delitzsch,Juergen      1 : 0 Boric,Elena             8
17 Zier,Oliver            0 : 1 Gerstner,Bernhard       9

Hier noch ein Hinweis auf den nächsten Kampf in Garching, der diesmal vom 23.-24.11.13  nicht im normalen Spiellokal, sondern im Beethovensaal der Musikschule am Römerhofweg 12 b  ausgetragen wird! Mitte Dezember folgt dann die Heimrunde gegen Rosenheim in der Schachakademie.

Viele Grüße

Käptn Gerry H.

Anhang

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK