Es ist natürlich immer schön die Saison gleich mit einem Heimspiel zu beginnen. Nach dem Aufstieg in die A-Klasse ist es erst mal selbstverständlich, dass jeder Brettpunkt in der neuen Klasse, in der die meisten Mannschaften 100-200 DWZ Punkte im Schnitt mehr haben, als Erfolg zählt.

Leicht ersatzgeschwächt sehen wir uns einer seit dem letzten Jahr verstärkten Mannschaft von Schach-Union München 1 gegenüber, die von ihrem zweiten Vorstand und dem Heimschiedsrichter unserer ersten Mannschaft, Winfried Dormann, eine Sonderbetreuung erfährt. Der Kampf entwickelt sich mit 2 Remis an den hinteren Brettern durch Herbert G. und Stefan P. erst mal ganz gut. Etwa nach der Zeitkontrolle steht es dann 2,5:2,5. Sven hat einen ganzen Punkt eingefahren, Werner ein Remisangebot angenommen und Eugen verloren. Danach musste unser 2.Brett, Herbert K., der die ganze Partie unter Druck stand, sich auch geschlagen geben. Berthold's Gegner hat sich zwar noch über die Zeitkontrolle gerettet, hat dann aber doch ein Einsehen und gab sein Endspiel verloren - 3,5-3,5. Am Ende stehen beide Mannschaften um das 1.Brett von Thomas H., dessen Stellung schon sehr gedrückt war. Zudem in Zeitnot, kann er sich nicht retten. Der Endstand 3,5-4,5 war gegen diese Mannschaft SUM1 kein wirklicher Verlust?!

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK