ZZ3 verliert gegen SC Unterhaching 2

Die Ausgangssituation war klar. Geht das Kellerduell zwischen Haar und Stadtwerke mit einer Punkteteilung aus, ist Zugzwang 3 abgesteigen, ansonsten ist die Klasse erhalten. Das Glück war auf unserer Seite. Haar 2 gewann klar und sicherte sich Platz 6. Aber nun zu den Hachingern. Beim Vorgespräch erwähnte ich, dass für die Gäste die Meisterschaft ja abgeschrieben sei. Aber die Hachinger wehrten sich: "Bei einem knappen Sieg von Vaterstetten hilft uns immer noch ein 8:0 gegen euch!". Falls die das ernst meinten, mussten wir denen am Brett schon mal zeigen, dass wir zwar nicht vorne mitspielen, aber ein Klatsche nie zulassen würden.

Es fing schon schlecht an: Werner und Thomas waren erst garnicht erschienen. Werner habe ich noch Zuhause erreicht - er hätte es nicht mehr ins Spiellokal geschafft. Für ihn spielte Herbert G. an Brett 8. Brett 1 von Thomas ging kampflos an Unterhaching. Stefan P. kommt gerne mal etwas später - aber was will ich sagen - seine Leistung stimmt, er holte wieder einen ganzen Punkt mit einem stark vorgetragenen Angriff und ist bei der Gewinn-/Verlust - Rechnung unser bester Spieler in der Mannschaft. Die restlichen Spieler von uns hatten alle mit Gegnern zu tun, die etwa 200Punkte DWZ mehr mitbrachten. Herbert G. brachte es zu einem Remis. Dananch gingen Partien von Sven, Eugen und Martin an die Gegner. Ich schafte in einer soliden Partie den zweiten vollen Punkt.

Es lief noch die spannend geführte Partie von Herbert K., der sich in der ganzen Saison schon gut geschlagen hatte und an diesem Abend noch mit einem Remis seine Leistung bestätigte. Mit 3 - 5 hatte wir uns gut verkauft.

Bis auf wenige Male, an denen, wie oben beschrieben, Spieler nicht kamen, oder kurzfristig abgesagt hatten, ist die Saison gut gelaufen. Bis auf Thomas H.(-37), seine Gegnerschaft an Brett 1 war stark und erfahren, konnten sich Martin (-5), Eugen (-3), Sven (-13) und Werner(-11) auf ihrem Niveau halten. Wesentlich verbessert haben sich Herbert G. (+22) als Ersatz, Herbert K. (+30), Berthold (+72) und Stefan P.(+88).

Ich danke allen Mitspielern für ihren überdurchschnittlichen Einsatz und freue mich sehr über die geglückte Mission Klassenerhalt. Der absolute Saisonknaller war der 6,5-1,5 Sieg gegen Haar, an den wir uns gerne erinnern.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK