Unsere Fünfte spielte vorgestern zuhause gegen die dritte Mannschaft von den Schachfreunden aus Dachau. Der Kampf endete 2,5 zu 5,5, wobei Johannes, Martin und Jan-Philipp je ein Remis beisteuerten und Patrik gewann.

Bereits vergangenen Freitag spielten wir in der Fasanerie mit 3 - 5. Hier spielte Abinav seine erste Partie für eine Erwachsenenmannschaft von Zugzwang - und gewann sie sicher, immerhin auf Brett 3. Weitere Siege errangen hier Maximilian und Martin.

In beiden Kämpfen war das Unentschieden zum Greifen nah!

Bereits am Freitag gewann unsere Fünfte ersatzgeschwächt auswärts in Forstenried gegen deren zweite Mannschaft mit 6-2 dank u.a. den Erstzspielern Herbert S., Viktor und Giovanni. Es wäre allerdings noch mehr drin gewesen. In der Tabelle liegen wir jetzt punkt- und brettpunktgleich mit Forstenried auf dem 6. Platz. Am Freitag spielen wir bei Fasanerie Nord gegen deren 2. Mannschaft.

Gestern spielte unsere fünfte Mannschaft zuhause gegen die favorisierte dritte Mannschaft von Weiß-Blau Allianz. Der Kampf endete 1-7, wobei Jan-Philipp und Martin je ein Remis beisteuerten.

Münchner Mannschaftsmeisterschaft ( MMM )


v Tabelle

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 MPkt BPkt
1. SC Roter Turm Altstadt 4 (6) ** 5 4 5 7 13 - 1 37,5 - 18,5
2. SC Garching 1980 6 (8) ** 4 7 6 11 - 3 39,0 - 17,0
3. SC Kirchseeon 2 (6) 3 4 ** 5 7 6 5 11 - 3 34,5 - 21,5
4. SC Ismaning 2 (8) 4 ** 5 8 6 7 9 - 5 36,0 - 20,0
5. SF Deisenhofen 3 (8) 3 3 3 ** 6 - 8 28,0 - 28,0
6. MSA Zugzwang 82 5 (8) 1 1 0 ** 5 4 - 10 16,5 - 39,5
7. SF Dachau 1932 4 (6) 1 2 2 2 ** 7 2 - 12 21,0 - 35,0
8. TSV Forstenried 2 (8) ½ 3 1 3 1 ** 0 - 14 11,5 - 44,5

Am Dienstag spielte unsere Fünfte gegen die 4. Mannschaft aus Dachau. Die vorgegebene "Aufgabe, nicht letzter zu werden", sollte zu stemmen sein, obwohl die Mannschaft "von der Papierform [...] mit etwas Abstand [als] schwächste Mannschaft"  in die Saison gestartet war. Bei einem 4-4 wäre dies in den sprichwörtlichen Trockenen Tüchern gewesen. Aber: die Fünfte kann auch kämpfen! Und so kam es: Viktor trug ein Remis auf Brett 6 bei. Leider musste Wolfgang und Peter ihre Partien abgeben. Dafür gewannen: Giovanni, Leonard und Herbert S., den ich auf Brett 2 gesetzt habe. Da Dachau als 6er-Mannschaft antrat, wurden die Bretter 7 und 8 1-1 gewertet, was zum nicht ganz unverdienten 4,5-3,5 Endstand führte. ZZ5 beendet die Mannschaftssaison mit 4 Mannschaftspunkten auf dem 6. (drittletzten) Platz vor Dachau mit 2 Punkten und Forstenried, deren Ergebnis zum Zeitpunkt der Berichtsabfassung noch nicht gemeldet war.

Einige Zitate weiter oben entstammen einer Rundmail von Viktor, die er am 24. Februar, kurz nach Meldeschluss, geschrieben hat.=

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK