Die Vereinsmeisterschaft 2017 wartet mit ein paar Veränderungen auf: Es wird wieder in einer Gruppe im 7-rundigen Schweizer System gespielt und erstmals gibt es die Möglichkeit von Auszeiten (sog. "Byes") innerhalb der ersten fünf Runden. Die Ankündigung einer "beschleunigten" Paarung in Verbindung mit der Auszeit-Option hat leider nicht dazu geführt, dass sich mehr und stärkere Spieler anmeldeten - dieses Jahr spielen nur 10 Zugzwängler mit. Immerhin: Das lässt auf ein gemütliches Turnier hoffen.

Weiter zu Terminen, Teilnehmern und Paarungen...

LogoVM

Christian Wied ist der neue Vereinsmeister 2016! In der letzten Runde setzte er sich nach einer positionellen Partie gegen den nun Zweitplazierten Patrick Loeke durch. Felix sicherte sich mit einem Sieg gegen Berthold den dritten Platz im Meisterturnier.

Die Vormeisterklasse gewann unser jüngster Teilnehmer Kadir. Er agierte das ganze Turnier über solide und bezwang in der letzten Runde seinen bis dato direkten Konkurrenten Herbert in äußerst überzeugender Form nach dem Motto "Er würgte an der Klapperschlang', bis ihre Klapper schlapper klang". Den zweiten Platz belegte Lilianne dank Feinwertung vor dem ansonsten punktgleichen Herbert.

 

LogoVM

Spannung in der Vereinsmeisterschaft: Nach der 6. Runde liegen Patrick und Christian im Meisterturnier sowie Kadir und Herbert in der Vormeisterklasse von den Punkten her gleichauf und treten in der kommenden und letzten Runde jeweils im direkten Vergleich gegeneinander an. Spannender kann ein Finale nicht sein!

 

LogoVM

Die 5.Runde der Vereinsmeisterschaften brachte ein paar richtungsweisende Entscheidungen hervor. Im Meisterturnier hielt Christian den Abstand zu Felix aufrecht, im Vormeisterturnier schloss Kadir zu Herbert auf:

 

LogoVM

Halbzeit in der Vereinsmeisterschaft! Die 4. Runde zeigte einige unterhaltsame Partien - die auch bildlich eingefangen wurden. Im Meisterturnier gewann Christian gegen Felix und übernimmt vorerst die Tabellenführung. Im Vormeisterturnier festigte Herbert seine Führung. Antonio verlässt berufsbedingt leider das Turnier.